Warum Bio-Imkerei?

Oft werden wir von unseren Kunden gefragt, warum wir eine Bio-Imkerei sind. Den Bienenflug könnten wir doch eh nicht beeinflussen.

Ja und nein. Die Bienen fliegen von ihrem Standort in einem Durchmesser von drei bis maximal fünf Kilometer geeignete Blütentrachten an. Mit der Wahl des Standplatzes kann man also viel beeinflussen. Daher kooperieren wir eng mit verschiedenen Landwirten hier in unserer Region, vorwiegend mit Öko Bauern. Diese Zusammenarbeit ist für uns von großer Wichtigkeit und basiert auf gegenseitiger Wertschätzung und Achtung. Die Landwirte profitieren von der Bestäubungsleistung und wir profitieren von der Anlage der Streuobstwiesen und dem Anbau von Feldfrüchten und deren Begleitpflanzen. Bei den Öko Bauern stellt sich die Frage nach der Ausbringung von Pestiziden natürlich nicht. Leider macht der flächenmäßige Anteil an Öko-Landbau in Brandenburg nur einen relativ kleinen Teil aus. Daher suchen wir auch das Gespräch zu konventionellen Landwirten. Daraus ist eine tolle Zusammenarbeit mit einem regionalen Betrieb entstanden. Hier stoßen wir immer mehr auf ein verändertes Bewußtsein und freuen uns über die Zusage, dass ganze Felder nicht gespritzt werden. Diese abegsprochenen Felder wandern wir dann mit unseren Bienen an.

Aber Bio-Imkerei hat auch viel mit der Art der Bienenhaltung zu tun. Unsere Bienen "wohnen" in Holzbeuten. Wir versuchen ihrem Wesen, vor allem in der Schwarmzeit, zu entsprechen und sehen den natürlichen Prozess des Schwärmens auch als eine Art Prävention gegen Krankheiten an. Wir wollen Sie hier nicht mit Imker-Latein langweilen. Wenn Sie fragen zu unserer Bienenhaltung haben, können Sie uns gern kontaktieren oder direkt auf Märkten ansprechen!